Wettbewerbe

Wettbewerbe

 

Landeskonzertwertungsspiel 2003

Beim Landeskonzertwertungsspiel in der Stufe D (schwer) trat die BKMK Bad Dürrnberg mit dem Pflichtstück „Variation on a Korean Folk Song“ und mit dem Wahlstück „Symphony 3“ an. Unter der Leitung des Landeskapellmeisters Hans Ebner erreichten die Musiker und Musikerinnen einen Ausgezeichneten Erfolg. Glückwunsch!

Blasmusikwettbewerb 2005

Die BKMK Dürrnberg nahm am 1. Oktober 2005 am 6. Österreichischen Blasmusikwettbewerb in Feldkirchen in Kärnten teil. Am Wettbewerb, welcher alle drei Jahre ausgerichtet wird, beteiligten sich Kapellen aus allen Bundesländern und aus Südtirol. Die Teilnahme an diesem Wertungsspiel kam aufgrund der ausgezeichneten Leistung der BKMK Dürrnberg beim Landeswertungsspiel 2003 in Salzburg zustande. Außerdem kann die Kapelle bereits mit eigenen Mitteln die vorgeschriebene symphonische Besetzung (Oboen, Englischhorn, Fagotte, Bassklarinette, vollständiger Saxophonsatz, Kontrabass) vorweisen, ohne Aushilfen ankaufen zu müssen. Dies ist im Land Salzburg noch relativ selten der Fall. Durch dementsprechende Sponsorleistungen der Österreichischen Salinen AG und der Stadtgemeinde Hallein, und auch durch die gezielte Jungmusiker-Ausbildung im Musikum Salzburg, war der Aufbau zu dieser symphonischen Besetzung möglich. Die Darbietungen der Dürrnberger Bergknappen wurden von der international besetzten, strengen Jury mit einem Sehr Guten Erfolg, 86,3 Punkte, bewertet. Das Programm bestand aus dem Pflichtstück in Stufe D, Hermann Regners „barocco“, und zwei symphonischen Selbstwahlstücken auf entsprechendem Niveau, die „Nordische Rhapsodie“ von Franz Reinl und die „Symphonie Nr. 3“ von Peter Wesenauer, eine Auftragskomposition der Österreichischen Salinen AG. Die öffentliche Verleihung der Preise fand am 2. Oktober im Rahmen einer beeindruckenden Marschvorführung und einem Gesamtspiel aller teilnehmenden Musikkapellen im Stadion Feldkirchen statt. Für die Musiker und Musikerinnen zeigte sich einmal mehr, dass durch Engagement und Einsatz vieles erreicht werden kann.

Landeswettbewerb 2006

Die BKMK Dürrnberg nahm am 24. Juni 2006 am Landeswettbewerb „Pro Blasmusik Salzburg – Musik in Bewegung“ in Kuchl teil.
Am Wettbewerb beteiligten sich Kapellen aus dem ganzen Bundesland und darüber hinaus.
In der Leistungsstufe C erreichte die BKMK Dürrnberg mit 78,25 Punkten das Prädikat „Ausgezeichneter Erfolg“.
In dieser Leistungsstufe wurden folgende Elemente bewertet:

* Antreten
* Abmaschieren mit Einschlagen
* Halten mit klingendem Spiel und akustischen Aviso
* Abmaschieren mit Spiel mit akustischen Aviso
* Defilierung
* Abfallen
* Aufmarschieren
* Schwenken im Spiel
* Abreißen mit akustischem Aviso
* Halten
* Abtreten

Landeskonzertwertungsspiel 2009

Die BKMK Dürrnberg nahm am 25. Oktober 2009 am Landeskonzertwertungsspiel in der Stufe D (schwer) mit dem Pflichtstück „Ouverture to a new age“ und dem Selbstwahlstück „El Camino Real“ in Oberalm teil. Unter der Leitung des Landeskapellmeisters Hans Ebner erreichten wir 91,91 Punkte.
Außerdem konnten wir die Sonderpreiswertung „Choral“ mit dem Stück „Os Justi“ in unserer Stufe ebenfalls für uns entscheiden.

wertungsspiel09

Ensemblewettbewerb 2012

Im März 2012 stellten sich zwei Ensembles der BKMK Bad Dürrnberg der Herausforderung und nahmen am Ensemblewettbewerb des Salzburger Blasmusikvereins „Musik in kleinen Gruppen“ teil. Nach einem erfolgreichen Abschluss des regionalen Teiles des Wettbewerbes durften sich beide Gruppen, ein Holzbläserquartett und ein Blechbläsertrio, über die Weiterleitung zum Landeswettbewerb freuen.

Landeskonzertwertung in Zell am See 2014

Bei der Landeskonzertwertung in Zell am See am 23. Mai 2014, konnten die Musiker und Musikerinnen der BKMK Bad Dürrnberg die höchste Punktezahl von insgesamt 21 Kapellen erreichen. Als einzige Musikkapelle in der höchsten Stufe D angetreten, erzielte die Kapelle hervorragende 92,83 Punkte. Als Stücke wurden das Pflichtstück „The Hounds of Spring“ von Alfred Reed und das Selbstwahlstück „The Dream of Freedom“ von Herbert Marinkovits zum Besten gegeben.

Zudem wurde in der Sonderwertung mit dem Straßenmarsch „Jászkun Induló“ von Josef Müller mit 92,16 Punkten ebenfalls ein Erfolg errungen.

Konzertwertung Zell-233 (1)

Ensemblewettbewerb 2014

Wie bereits zwei Jahre zuvor, wirkten auch dieses Jahr einige junge Musiker und Musikerinnen der BKMK Bad Dürrnberg beim Ensemblewettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ des Salzburger Blasmusikverbandes mit. Bei diesem Regionalwettbewerb waren drei unterschiedliche Ensemblegruppen vertreten und gaben ihr Können zum Besten. Darunter befanden sich ein Klarinettentrio der Bergknappenmusikkapelle Dürrnberg, ein Schlagwerkensemble der Dürrnberger Salzschlümpfe sowie ein Trompetentrio, ebenfalls von den Dürrnberger Salzschlümpfen, die eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb erzielen konnten.

Ensemblewettbewerb 2016

Mit großer Freude blickten zwei Ensembles der BKMK Bad Dürrnberg dem Ensemblewettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ im Jahr 2016 entgegen. Ein Trompetentrio und ein Schlagwerkensemble durften ihre vorher einstudierten Werke einem großem Publikum und einer erfahrenen Jury vortragen.

Landesbewerb 2017

Im Jahr 2017 durfte die BKMK Bad Dürrnberg der Teilnahme am Landesbewerb „Musik in Bewegung“ freudig entgegenblicken. Ebengenannte Veranstaltung fand am 30. September 2017 in Elixhausen statt. Nach intensiven Marschproben und fortlaufender Motivation der Musiker und Musikerinnen, schloss der Verein den Wettbewerb mit einem stolzen Endresultat von 93,76 Punkten in der Stufe D ab.

In der Stufe D wurden unter anderem folgende Elemente erwartet:

  • Antreten
  • Meldung
  • Abmarsch im klingenden Spiel
  • Halten im klingenden Spiel
  • Abfallen
  • Aufgehen
  • Große Wende
  • Halten mit Akustischem Aviso

 

 

 

 

 

 

 

Konzertwertung 2018

Im April 2018 erfreuten sich die Mitglieder/innen der BKMK an der Teilnahme der Konzertwertung des Salzburger Blasmusikverbandes. In der Leistungsstufe D der Kategorie „konzertante Aufführung“ durfte die Kapelle das Publikum nicht nur mit dem Pflichtstück „Alcatraz“ von Fritz Neuböck verzaubern sondern auch mit den zwei Wahlstücken „Os Justi“ von Anton Bruckner und „Curtain up!“ von Alfred Reed. Die Musiker/innen erzielten bei dem erfolgreichen Vorspiel  insgesamt 89 Punkte.
Herzlichen Glückwunsch!